plastik frei-

Wir sind dabei !

PlastikFrei-Ich bin dabei!Logo

Über mich

Ohne Begeisterung geht's nicht!

Aber die stellte sich nach den ersten Erfolgen

ganz schnell ein!

Mein Name ist Gabi Schöll und ich lebe mit meinem Mann und unseren zwei Kindern im schönen Pfaffenhofen.

Als ich vor zwei Jahren einige Artikel über Plastikmüll-Verschmutzung und dessen Prognosen für die nächsten Jahre las, dachte ich nur, "das gibt es doch nicht,

und es wird kaum etwas dagegen unternommen."

Dann kam unser Versuch weitgehend

plastikmüllfrei zu leben.

Als unsere Umstellung gut funktionierte, 

kam mir der Gedanke, "je mehr Konsumenten auf das schlecht verwertbare Verpackungsmaterial verzichten, umso schneller wird sich die Industrie auf umweltfreundliche Verpackungen umstellen."

 

Daraufhin begann ich an dieser Website zu arbeiten.

Da die Suche nach plastikfreien Produkten und Rezepten viel Zeit in Anspruch nahm, möchte ich meine Erfahrungen an Interessierte weiter geben.

Porträt von Gabi Schöll

Ein gelber Sack pro Jahr

 

Wir haben es geschafft! 

Die Umstellungsphase war nicht ganz einfach,

aber jetzt, nachdem wir funktionierende Alternativen

gefunden haben, ist das Leben genauso komfortabel

und gefühlt "ohne Einschränkungen und ohne Verzicht"

wie vorher.

Jeder in unserer Familie hat Lieblingsartikel,

die in Plastik verpackt sind und auf die er nicht

verzichten möchte.

Bei mir sind es Haarfarbe, Make up und Karamell-Bonbons, bei meinem Mann Zahnpasta und Lieblingsduschgel und bei unseren Kindern bestimmte Kosmetikprodukte.

Auch Chips oder Keks in Plastikverpackung

gönnen wir uns ab und zu.

Und trotzdem hat's geklappt.

 

 

Etwas mehr Zeitaufwand

 

Der zeitliche Mehraufwand, der 

durch die Herstellung der

Do-it-yourself Rezepte  zustande kommt

(Kochrezepte ausgenommen),

beträgt im Schnitt monatlich 3 Stunden.

 

 

Kaum Mehrkosten

 

Bei unserem Versuch sollten kaum Mehrkosten entstehen.

Dafür habe ich unsere jetzigen Haushaltskosten mit früheren Jahren

verglichen und festgestellt, daß unser

Haushaltsbudget nahezu gleich geblieben ist.